Sehr geehrte Damen und Herren,
hier spricht der Kapitän.
Aufgrund von technischen Schwierigkeiten mit der Hydraulik wird sich der Abflug verzögern...
Ich werde ihnen weitere Informationen sobald wie möglich zukommen lassen...

Oh Mann, das fängt ja gut an. Da reisen wir extra einen Tag früher an um bloß keinen Stress zu haben und pünktlich weg zu kommen und nun dass.
Mitten auf irgendeiner Rollbahn stehen wir und es wird warm im Flieger weil die Klimaanlage ausgeschaltet werden muss.

Nach 2 Stunden die erlösende Nachricht vom Kapitän:
Es tut uns sehr leid, aber die Techniker können noch nicht absehen wie lange die Reparatur noch andauern wird.
Wir bitten Sie alle auszusteigen und ihr Handgepäck mitzunehmen.
Draußen werden Ihnen Busse zur Verfügung gestellt und Sie werden zu einem kostenlosen Abendessen in ein Restaurant gefahren.

Unruhe macht sich breit und für uns ist jetzt schon klar dass wir unseren Anschluss-Flug nicht mehr erreichen können.
Schlussendlich heben wir nach 7,5 Stunden ab und hoffen dass die Techniker keine Schraubenzieher im Fahrwerk vergessen haben.
In Singapore Airport ist alles Weitere schon organisiert und ca. 3 Stunden später sitzen wir dann im nächsten Flieger nach Perth.

Es ist Nacht in Perth und die Abholung durch meine Freunde fällt flach. Dafür gibt’s ne Fahrt in einem original englischen Taxi mit, wirklich wahr, einem Turban tragenden Inder.

Die nächsten Tage werden mit der Ausrüstung und dem Umbau des Wagens verbracht bis wir ihn schließlich zur fachgerechten Untersuchung durch einen Kfz-Mechanikers für 2 Tage abgeben müssen.

Zwischendurch haben wir noch ein / zwei kleinere Ausflüge in Perth gemacht um zumindest einmal etwas Abwechslung vom Einkaufen, Umbauen und Relaxen zu haben.


 

Heiner ist wie ausgewechselt und ich habe noch nie jemanden so schnell so tiefenentspannt gesehen wie ihn.
Auch die knapp 1000 Euro Umbauarbeiten und Ausstattung für den Wagen kratzen ihn mehr als gar nicht.
Dass der Kfz-Mechaniker mal eben ca. 1600 $AUD für die Reparaturen veranschlagt erzeugen bei ihm noch nicht einmal ein Augenzucken.
Ich bin innerlich schon am Rechnen und hoffe insgeheim auf bessere Kosteneinsparungen wären der Reise.

Um mich Abzulenken legt mir Heiner eine Australienkarte vor und ich kann zumindestens einmal den Anfang der Reise mit dem Finger nachzeichnen.

Für die auch mal betroffenen Flugverspätungsopfern 2 interessante Links bezüglich Entschädigung:
Flightradar24 - Flüge nachverfolgen
Flightright

Ganz am Rande noch ne Frage:
Viel Sand und viel Wind = ???
Richtig... Viel Sandverwehung.
Was macht der kluge Australier dagegen?
Sprüht Kleber auf den Sand (das grüne Zeug hier auf einer Baustelle bei Joondalup)